Off-Theater nrw -
Theater, Tanz und Kultur

 

Clown I: 06.02. - 10.02.2012 oder 13.02. - 17.02.2012
Clown II/III: 23.04. - 08.07.2012

Beginnend mit dem Entdecken des eigenen Clowns (I-Anfängerstufe) geht es weiter mit dem intensiven Spiel dieser Fähigkeiten (II-Aufbaustufe). Im siebentägigen Abschlussseminar wird das Erarbeitete in eine Form gebracht und als Aufführung vor Publikum gezeigt.

Der Anfängerkurs kann unabhängig von den Fortgeschrittenenkursen belegt werden, um generell das Thema Clown beschnuppern zu können und dann zu entscheiden, ob man sich dieser Kunst weiter und intensiver widmen möchte. Die Aufbaustufe und das Abschlussseminar geben den KursteilnehmerInnen die Möglichkeit, nicht nur clowneske Fähigkeiten weiter zu vertiefen, sondern diese auch auf der Bühne vor Publikum zu erproben. So bekommt die Reise zum eigenen Clown, die anfangs oft eine sehr persönliche ist, ein klares Ziel. Nach Teilnahme an der Abschlussaufführung wird ein Zertifikat vergeben.

Der Clown I

Mo 06.02. - Fr 10.02.2012
9.30 - 16.30 Uhr (40 Ustd.)

Zusatztermin aufgrund von großer Nachfrage:

Mo 13.02. - Fr 17.02.2012
9.30 - 16.30 Uhr (40 Ustd.)

Der Clown II

Mo 23.04. - 27.04.2012
9.30 - 16.30 Uhr (40 Ustd.)

Der Clown III

Mo 02.07. - 08.07.2012
9.30 - 16.30 Uhr  (56 Ustd.)

Werkschau am 07.07.2012 um 19 Uhr

Sei es auf der Leinwand, in der Manege oder im Alltag, vielen ist schon einmal ein Clown begegnet, an dem man sich einfach nicht satt sehen konnte. Wer hatte da nicht den Wunsch verspürt, selbst so witzig sein zu können und sich gefragt, wie man Clown wird.

Die erste Erfahrung, die die TeilnehmerInnen des Kurses machen können, ist, dass die Frage "Wie werde ich Clown?" so nicht gestellt werden darf. In jedem von uns steckt bereits ein Clown - wir alle sind (auch) Clowns. Mit dieser Erkenntnis beginnt ein Prozess, der Clown zu werden, der man ist. Diese Entdeckung ist gleichzeitig auch unbequem. Der Clown in uns lebt meist in und von den Komponenten unserer Persönlichkeit, die wir gerne verdrängen. Unsere Schwächen sind seine Domäne und sein Lebenselexier.

Der Workshop will den TeilnehmerInnen die Chance geben, ihre Schwächen in clowneske Stärken zu verwandeln - wie es jeder große Clown getan hat. An dieses Ziel werden sie vorsichtig herangeführt, etwa mit Hilfe geeigneter Bewegungs- und Vertrauensspiele und Improvisationen.

Dieser Workshop ist weit davon entfernt, konfektionierte Spaß-Macherei zu sein. Nicht einzelne Tricks und Kabinettstückchen stehen im Mittelpunkt, sondern die Grundlagen der Clown-Kunst: Die TeilnehmerInnen sollen lernen, sich selbst zu entdecken - und zu akzeptieren.

Die Teilnahme an einem Seminar der Anfängerstufe ist Voraussetzung für die Teilnahme an "Der Clown II/III".

Diese Fortbildung ist geeignet für SchauspielerInnen, PädagogInnen und alle, die beruflich oder privat das Clownsspiel einsetzen möchten.

 

Dozent

Thilo Matschke, Jahrgang 1966. Freischaffender Clown. 1991-1992 Studium an der First National Circus Theatre School FOOL TIME (Bristol), 1992 School of Mime and Physical Theatre (London). Kurse mit Keith Johnstone (Improvisationstheater, Maskenspiel) und Yoshi Oida. Diverse Clown-Workshops, Improvisationskurse (Nummern-Coaching, Regiearbeiten, usw.) für und an den unterschiedlichsten Institutionen. Ein Clown trifft aufs Publikum: Seit 1992 diverse Soloprojekte. Ein Clown trifft auf einen Zauberer: Seit 1994 fortwährende künstlerische Zusammenarbeit mit Gaston (Schauspieler, Zauberer und vieles mehr). Ein Clown trifft auf einen Schauspieler: Seit 1996 in fortwährender künstlerischer Auseinandersetzung mit Gunnar Kolb (Schauspieler, Sänger und vieles mehr).