banner kulturmanagement

Fortbildung Kulturmanagement kompakt Kurs 7

 

Zielgruppe: alle, die sich für die Vermittlung und die Organisation von Kultur interessieren und dabei insbesondere Kulturvermittler*innen und Künstler*innen aller Sparten (Theater-, Tanz-, Musik- und Kunstpädagog*innen etc.), Kulturveranstalter*innen und Kulturmanager*innen, Leiter*innen kultureller Projekte, Mitarbeiter*innen aus der öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützigen Kulturarbeit, der Privatwirtschaft und dem Medienbereich, nebenberuflich oder ehrenamtlich Tätige im Kulturbereich sowie Studierende
Form: berufsbegleitend und online (in Echtzeit stattfindende online-Seminare)
Dauer: 8 Monate
Struktur: 6 Wochenenden (alle online in Echtzeit)
Abschluss: Ausführliches Zertifikat

Start: Die Fortbildung Kulturmanagement kompakt (Kurs 7) startet am 23.11.2024 und endet am 15.06.2025
Kursgebühr:  2.360,00 Euro inklusive der Anmeldegebühr von 295,00 € (Bildungsscheck möglich!)
Ermäßigungen bis zu 8% möglich
Flyer:  
Teilnehmerstimme: Michael Tiefenbeck - frischgebackener Kulturmanager im Gespräch

Kursbeschreibung

Konzeption und Schwerpunkte der Fortbildung

Kulturmanagement verfolgt zum einen das Ziel, die jeweiligen Rahmenbedingungen für kulturelle Angebote und Veranstaltungen möglichst optimal zu gestalten. Darüber hinaus kann das Kulturmanagement aber auch eigene gestalterische Akzente setzen durch die Entscheidung für Themen, Künstler*innen oder auch Orte/Locations.

Das erfolgreiche Management von Kultur erfordert - neben künstlerisch-kulturellen Kenntnissen - ein Bündel unterschiedlicher Kompetenzen aus den Bereichen Betriebswirtschaft und Management, Marketing und Sponsoring, Projekt- und Selbstmanagement, Public Relations und Kulturpolitik sowie Recht und Versicherungen. Unsere Fortbildung will diese Qualifikationen vermitteln bzw. erweitern helfen. Sie ist gedacht für alle diejenigen, die im Bereich von Kultur und Kulturvermittlung aktiv wirken (wollen) und hierzu wesentliche Kenntnisse und Strategien aus den oben genannten Bereichen benötigen.

Bei unserem Lehrgang geht es aber nicht allein um die Vermittlung von Fachkenntnissen. Vielmehr kommt der praxisorientierten und (inter-)aktiven Erarbeitung der Inhalte - auch in Form von selbst gestellten Aufgaben, Übungen, Planspielen etc. - eine besondere Bedeutung zu. Im Zentrum steht die konkrete Umsetzbarkeit innerhalb des eigenen (zukünftigen) Arbeitsfeldes.

Zielgruppe

Alle, die sich für die Vermittlung und die Organisation von Kultur interessieren und dabei insbesondere Kulturpädagogen*innen und Künstler*innen aller Sparten (Theater-, Tanz-, Musik- und Kunstpädagogen*innen etc), Kulturvermittler*innen, Kulturveranstalter*innen und Kulturmanager*innen, Leiter*innen kultureller Projekte, Mitarbeiter*innen aus der öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützigen Kulturarbeit, der Privatwirtschaft und dem Medienbereich, nebenberuflich oder ehrenamtlich Tätige im Kulturbereich sowie Studierende

Ziele

  • Erarbeitung der Grundlagen und Strategien von Kulturmanagement: Kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Kenntnisse: Rechnungswesen, Buchführung, Jahresabschluss und Bilanzierung, Kultur-Marketing/Öffentlichkeitsarbeit/PR, Führung/Personal, Fördermittel, Sponsoring und Fundraising, Projekt- und Veranstaltungsmanagement, Fragen zur Existenzgründung sowie Rechts-, Steuer- und Versicherungsfragen
  • Nutzung der erworbenen Kenntnisse für das eigene Arbeitsfeld, für die Planung und Durchführung von eigenen Projekten oder auch für die Gründung einer (neben-) beruflichen Existenz im Kulturbereich
  • Entwicklung eines eigenen Schwerpunkts und Profils im Bereich der Kulturvermittlung und des Kulturmanagements

Abschluss: Ausführliches Zertifikat

Bei regelmäßiger Teilnahme wird ein ausführliches Zertifikat erteilt.

 

Fördermöglichkeiten

  1. Bildungsurlaub:
    Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben in den meisten Bundesländern einen Anspruch auf die gesetzliche Freistellung von der Arbeit bis zu 5 Tagen jährlich. Der Anspruch von zwei Kalenderjahren kann zusammengefasst werden. Nach der Anmeldung beim Off-Theater nrw wird eine Mitteilung für den Arbeitgeber ausgestellt, die diesem 6 Wochen vor Seminarbeginn vorliegen muss.

    • NRW (Seite 29 von 36, Akademie Off-Theater nrw, auch online-Formate)
      Anerkannte Einrichtungen in NRW
    • Baden-Württemberg (Seite 6 von 99, Akademie Off-Theater nrw)
      Anerkannte Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg
    • Bayern
      Wenn Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer in Bayern wohnen, aber ihr Arbeitsplatz in einem anderen Bundesland liegt, haben sie einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub bzw. die Freistellung von der Arbeit zur Teilnahme an einer Bildungsveranstaltung.
    • Berlin (Bildungszeit) Angebotsformate der Akademie Off-Theater nrw sind anerkennungsfähig. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Kontakt.
    • Brandenburg
    • Bremen
    • Hamburg
    • Hessen (auch online-Formate)
      Angebotsformate der Akademie Off-Theater nrw sind anerkennungsfähig. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Kontakt.
    • Mecklenburg-Vorpommern Angebotsformate der Akademie Off-Theater nrw sind anerkennungsfähig. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Kontakt.
    • Niedersachsen
      Angebotsformate der Akademie Off-Theater nrw sind anerkennungsfähig. Setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Kontakt.
    • Rheinland-Pfalz
    • Sachsen
      Wenn Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer in Bayern wohnen, aber ihr Arbeitsplatz in einem anderen Bundesland liegt, haben sie einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub bzw. die Freistellung von der Arbeit zur Teilnahme an einer Bildungsveranstaltung.

  2. YoungTicketPLUS
    für den öffentlichen Personen-Nahverkehr www.vrr.de
    Der Berechtigungsnachweis wird von uns, der Bildungseinrichtung, ausgefüllt.
  3. Förderung durch die Bundesländer: 
    Angestellte in Einrichtungen und Einrichtungen selbst erhalten unter bestimmten Voraussetzungen Fördermittel für die Weiterbildung (dies gilt auch für Österreich). Für alle Fragen steht Ihnen Frau Plaumann (02131/83319, plaumann@off-theater.de) gern zur Verfügung.

    Da Weiterbildung Ländersache ist gibt es kein bundeseinheitliches Programm. Welches Bundesland für Sie zuständig ist richtet sich in aller Regel nach Ihrem Hauptwohnsitz:

    Bitte informieren Sie sich vor einer Anmeldung bei uns in Ihrem Bundesland und bei Frau Anne Ebbeler.

  4. Kompass-Programm für Solo-Selbstständige:
    Welche Weiterbildungen gefördert werden und wie du sie beantragst
  5. Steuererklärung:
    Die gesamten Fortbildungskosten (Seminargebühr, Literatur, Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung) werden in der Regel von den Finanzämtern als steuermindernde Werbe- oder Sonderausgaben anerkannt.
  6. Sonderurlaub für Beamte und Beamtinnen in NRW:
    Verordnung zur Änderung arbeitszeit- und urlaubsrechtlicher Vorschriften des Landes Nordrhein-Westfalen
    Die entsprechende Verordnung steht in Teil 6, unter §26.

Fotos

Fotogalerie

Fotos Kulturmanagement

!--

Video

-->

Rahmenbedingungen

Umfang der Fortbildung

6 Wochenenden in 8 Monaten (alle Sitzungen werden online in Echtzeit durchgeführt)

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen

Seminarort

digital (jitsi, BigBlueButton,ZOOM)

Dozierende

Dozierende Kulturmanagement

Roderick Haas
Regina Jahn
Kerstin Timm-Pe...

Termine

Kostenlose Informationsgespräche (persönlich oder telefonisch)

Wir bitten um eine formlose Anmeldung per Telefon (02131 / 83319) oder Mail (info@off-theater.de).

Seminarzeiten, Themen und Termine

Sa 10.00-17.00 Uhr
So 10.00-17.00 Uhr

1. Wochenende, 23.11. und 24.11.2024, Samstag und Sonntag (Roderick Haas/RH)

Vorstellen und Klären der Lernziele

Einführung: Management im Kulturbetrieb

  • Kultur: Begriff, Hoch- und Breitenkultur, öffentliche, privatwirtschaftliche und gemeinnützige Kultur
  • Management: Wer managed was im Kulturbetrieb, Kompetenzen, Funktionen, Rolle der Stakeholder
  • Berufsbild Kulturmanagement
  • Organisationsphilosophie und Strategie: Leitbild, Vision, Mission und der Blick auf das Publikum
  • Partizipative und co-kreative Ansätze im Kulturbereich

Grundlagen des Marketings im Kulturbereich

  • Kennzeichen und Prozesse
  • Marketing-Analyse und Tools, Fokus auf das Publikum
  • Die richtige Strategie im Kulturmarketing
  • Personas erstellen und Customer Journey
  • Controlling und Evaluation
  • Content Marketing und digitale Strategien
  • Audience Development

2. Wochenende, 18. und 19.01.2025, Samstag und Sonntag (RH)

Öffentliche Kulturarbeit und Finanzakquise

  • Rechtliche Grundlagen öffentlicher Kulturförderung
  • Öffentliche Kulturförderung: Kommunale, Landes-, Bundes- und EU-Mittel
  • Antragstellung (bezogen auf eigene Projetkideen)
  • Planvolles Fördermanagement und Erfolgskontrolle
  • Fundraising/Spendenakquise, Crowdfunding
  • Stiftungen und Sponsoring

Führung und Personal

  • Arbeit in Teams
  • Führung und Cultural Leadership im Kulturbereich
  • Personalmanagement
  • Arbeiten im Kulturbereich: Der Weg zum passenden Job
  • Erfolgreich kommunizieren
  • Organisationsformen und gute Beispiele, die lernende Organisation

3. Wochenende, 15. und 16.02.2025, Samstag und Sonntag (Regina Jahn/RJ)

Existenzgründung, Steuern- und Versicherungsfragen

  • Selbständigen-Status und Scheinselbständigkeit, Freie Berufe und Gewerbetreibende
  • Business-Plan, insbesondere Finanzpläne
  • relevante Rechtsformen (GbR, Partnerschaftsgesellschaft, GmbH, gGmbH, UG, Verein, u.a.)
  • Steuern: Einkommen-/Lohnsteuer, Körperschaft- und Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie "Künstlerausländersteuer"
  • Gesetzliche Sozialversicherung: Krankenpflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung, Berufsgenossenschaft und Künstlersozialkasse (KSK)
  • Private Vorsorge: Berufsunfähigkeits-, Unfall-, Krankentagegeld-, Kranken- und Pflegeversicherung, Altersvorsorge, private Haftpflicht
  • Betriebliche Versicherungen: Berufs- und Betriebshaftpflicht, Geschäfts- und Inhaltsversicherungen, Rechtsschutz, Betriebsunterbrechungsversicherungen
4. Wochenende, 15. und 16.03.2025, Samstag und Sonntag (RJ)

Kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Einordnung des Rechnungswesens in die Betriebswirtschaftslehre
  • Bereiche des Rechnungswesens, Aufgaben und Adressaten
  • Gesetzliche Grundlagen und Systematik der Buchführung
  • Jahresabschluss mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanzanalyse, Finanz- und Erfolgskennzahlen
  • Kosten- und Leistungsrechnung: Vollkostenrechnung und BWA, Teilkostenrechnung mit Deckungsbeiträgen und Break-Even-Point
  • Controlling: Voraussetzungen, Einflussfaktoren, operative und strategische Instrumente

5. Wochenende, 05. und 06.04.2025, Samstag und Sonntag (Kerstin Timm-Peeterß/KTP)

Instrumente erfolgreicher Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit: vom "Tag der offenen Tür" über den Internetauftritt bis zur Pressemitteilung
  • Tipps, um von Redaktionen und Öffentlichkeitsarbeit nachhaltig wahrgenommen zu werden
  • Inhalte der Pressearbeit: Verfassen überzeugender journalistischer Texte
  • Kennenlernen der verschiedenen Formen des journalistischen Schreibens, der Stilmittel und Werkzeuge
  • Meldung, Feature, Interview, Portrait und Reportage
  • Analysieren von Textbeispielen und Kampagnen
  • Anwenden und Einüben der verschiedenen Schreibformen
  • Kontaktpflege zur Presse, Krisen-PR, Eigendarstellung und Social Media
  • Pressekonferenz und Interview

6. Wochenende, 14. und 15.06.2025, Samstag und Sonntag (RJ)

Projektmanagement

  • Projektespiel und Transfer: Definition Projekte/Projektmanagement
  • Magisches Dreieck
  • Projektarbeit als Teamarbeit - Projektumfeld und Stakeholder
  • Typische Arbeitsweisen im Projekt
  • Projektphasen: Definitions-, Planungs-, Realisierungs- und Abschlussphase
  • Von der Idee zum Projektauftrag
  • Planungsinstrumente: Projektstrukturplan, Arbeitspakete, Meilensteine, Balkendiagramm, Netzplan, kritischer Weg u.a.
  • Projektsteuerung und Evaluation
  • Übungsprojekte/Planspiel zu eigenen Projektideen
  • Chancen und Risiken von Projekten im Kulturbetrieb
  • Abschlussreflexion der Fortbildung
 

Kosten

Kosten: 2.065,00€ zzgl.

Anmeldegebühr: 295,00 Euro

Alternative Zahlungsweisen: 

  1. Gesamtrate in Höhe von 2.003,05 € zum 01.12.2024 (inklusive 3% Skonto)

oder

  1. 7 Monatsraten á  295,00 € (bei einer Ermäßigung von 3% reduziert sich die Monatsrate auf 286,15 €), ab 01.12.2024 bis 01.06.2025

 

Ermäßigungen:

5% Treueermäßigung (ab der zweiten Teilnahme an einer unserer Fortbildungen)

3 % Ermäßigung für Schüler*innen, Auszubildende, Studierende (bis 27 Jahre), Teilnehmende mit einer Schwerbehinderung, SGBXII Sozialhilfeempfänger*innen oder Empfänger*innen von Grundsicherung.

Ermäßigungen werden erst mit Vorlage eines Nachweises wirksam.

 

Förderungen:

Bei Vorlage eines gültigen Bildungsschecks (z.B. 500,00 €) oder einer ähnlichen Förderung wird dieser in der Regel erst nach Abschluss der Weiterbildung ausgezahlt. Hier gelten die Vorgaben des jeweiligen Förderers.

 

Fortbildungsvertrag:
Nach Eingang der schriftlichen Anmeldung und Eingang der Anmeldegebühr erhalten Sie eine Anmeldebestätigung (= Rechnung der Anmeldegebühr).

Für die Überweisung der Anmeldegebühr nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE35 3005 0110 0021 0494 57
BIC: DUSSDEDDXXX

Vertrag und Anmeldefrist:

Sie erhalten verbindlich einen Platz im Kurs, solange es freie Plätze gibt. Ansonsten erhalten Sie einen Platz auf einer Warteliste. Darüber informieren wir Sie mit der Anmeldebestätigung. Wenn Sie verbindlich einen Platz im Kurs haben, erhalten Sie neben der Anmeldebestätigung einen Fortbildungsvertrag, den Sie bitte innerhalb von einer Woche im Original unterschrieben an

Akademie Off-Theater nrw, Salzstraße 55, 41460 Neuss

per Post senden. So lange reservieren wir Ihnen den Platz. Sollten Sie einen Bildungsscheck o.ä. haben, schicken Sie diesen bitte im Original mit. Nachweise zu Ermäßigungen können Sie per Email an info@off-theater.de schicken. Danach wird Ihnen der gegengezeichnete Vertrag und später eine Rechnung per Email zugeschickt.

 

Anmeldung

Die schriftliche Anmeldung ist ab sofort möglich.

Die Anmeldung wird gültig nach Zahlung der Anmeldegebühr auf das Konto des Off-Theaters nrw unter Angabe des Kurs Namens und Übersendung des Anmeldeformulars.

Kontoverbindung: Akademie Off-Theater nrw gGmbH, Stadtsparkasse Düsseldorf, IBAN: DE35 3005 0110 0021 0494 57; BIC: DUSSDEDDXXX.

 

Wiederruf: Der Widerruf der Anmeldung ist innerhalb von 14 Tagen nach Absendung der Anmeldung in Textform (Mail oder Brief) möglich.

Rücktritt: Bei einem Rücktritt von der Fortbildung nach der Widerrufsfrist wird die Anmeldegebühr einbehalten.

 

> Zum Kontaktformular

> Anmeldung

> Allgemeine Geschäftsbedingungen

> Datenschutzerklärung